Promille-Grenzwerte (Stand 13.10.2021)

Alkoholgehalt im Blut bis 0,5 Promille für Fahranfänger oder Fahranfängerinnen

 

•          die sich in der Probezeit gem. § 2a StVG befinden und

•          die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben:

•          Geldbuße, wenn keine Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen (§ 24c Abs. 1 StVG)

 

250 EUR Geldbuße, 1 Punkt

 

Alkoholgehalt im Blut ab 0,3 (bis unter 0,5) Promille

 

•          nicht strafbar, in den Fällen, in denen keine Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen

 

•          strafbar, in den Fällen, in denen Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen:

•          Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre), 3 Punkte

•          Führerscheinentzug (Sperrfrist: 6 Monate bis 5 Jahre, ggf. auf Dauer)

 

Alkoholgehalt im Blut ab 0,5 Promille

 

(Gilt auch für Fahranfänger oder Fahranfängerinnen, die sich in der Probezeit gem. § 2a StVG befinden und das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.)

 

•          Geldbuße und Fahrverbot, wenn keine Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen (§ 24a Abs. 1 StVG):

 

Erstverstoß:

500 EUR Geldbuße

2 Punkte

1 Monat Fahrverbot

Zweitverstoß:

1.000 EUR Geldbuße

2 Punkte

3 Monate Fahrverbot

Weiterer Verstoß:

1.500 EUR Geldbuße

2 Punkte

3 Monate Fahrverbot

 

•          strafbar, wenn Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen:

•          Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre), 3 Punkte

•          Führerscheinentzug (Sperrfrist: 6 Monate bis 5 Jahre, ggf. auf Dauer)

 

•          strafbar, wenn es zu einem Verkehrsunfall kommt:

•          Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre), 3 Punkte

•          Führerscheinentzug (Sperrfrist: 6 Monate bis 5 Jahre, ggf. auf Dauer)

•          Schadenersatz, Schmerzensgeld und evtl. Rente an Unfallopfer

 

Alkoholgehalt im Blut ab 1,1 Promille

 

•          strafbar, wenn keine oder Anzeichen von Fahrunsicherheit vorliegen:

•          Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre), 3 Punkte

•          Führerscheinentzug (Sperrfrist: 6 Monate bis 5 Jahre, ggf. auf Dauer)

 

•          strafbar, wenn es zu einem Verkehrsunfall kommt:

•          Geld- oder Freiheitsstrafe (bis zu 5 Jahre), 3 Punkte

•          Führerscheinentzug (Sperrfrist: 6 Monate bis 5 Jahre, ggf. auf Dauer)

•          Schadenersatz, Schmerzensgeld und evtl. Rente an Unfallopfer

 

Eine Gewähr kann für alle Angaben und für spätere Änderungen nicht gegeben werden.

 

Quelle:

Deutsches Anwalt Office Premium, Ringel, HI862981, Stand: 13.10.2021

Lage der Kanzlei und Parkmöglichkeiten:

 

Bahnhof Radbeul-Ost,

Haltepunkt S-Bahn,

Ärztehaus 1. Obergeschoss,

Eingang neben der Commerzbank auf der

Sidonienstraße 1 in

01445 Radebeul,

Haltestelle Straßenbahn Linie 4 oberhalb der Hauptstraße,

Parkmöglichkeiten im Parkhaus und auf dem Bahnhofsvorplatz vor dem REWE-Einkaufsmarkt.

 

Kontakt:

 

Telefon: +49 351 8956922

Fax: +49 351 4797052

E-mail: mail@kanzlei-frey.info

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright Holger Frey 2022